18 November 2013

Twin Souls - Die Verbotene

Heute möchte ich euch das Buch Twin Souls - Die Verbotene von Kat Zhang vorstellen.


Infos :

Autor: Kat Zhang
Verlag: cbt
Preis: 8,99€ (Taschenbuch)
Seiten: 448 Seiten
Teil einer Reihe: Ja. Teil 1 von 3.
Originaltitel: What's left of me
Kaufen auf Amazon: Click !
Oder lieber direkt beim Verlag: Click !
Leseprobe gefällig: Click !

Klappentext :


Wen würdest du aufgeben, wenn nur einer am Leben bleiben kann?

Eva und Addie waren einmal wie alle anderen – zwei Seelen in einen Körper, über den sie abwechselnd die Kontrolle übernahmen. Doch als sie älter wurden, wuchsen mit ihnen die Befürchtungen – eben doch nicht normal zu sein. Denn im Kindesalter hätte eine Seele verblassen und schließlich ganz verschwinden müssen. Die Existenz von zwei Seelen in einem Körper wird als gefährlich angesehen und darf nicht sein. Als Addie schließlich doch die vollständige Kontrolle übernimmt, scheint alles gerettet. Niemand außer ihr aber weiß, dass Eva immer noch lebt – gefangen in dem Körper, den ihre Schwester kontrolliert. Als die beiden herausfinden, dass es für Eva doch noch eine Chance gäbe, wieder an die Oberfläche zu kommen, riskieren sie alles dafür …


Inhalt :

Zwei Seelen in einem Körper, die abwechselnde die Kontrolle über diesen übernehmen. Aber nur bis die rezessive Seele ihren Frieden findet und nie wieder kommt.
Bei Eva und Addie jedoch ist es anders. Als Kinder waren sie bei zig Ärzten, weil Eva, welche die rezessive Seele ist, nicht verschwunden ist. Nachdem den beiden alles zuviel wurde, haben sie behauptet, Eva sei verschwunden. Erleichterung machte sich bei den Eltern, den Ärzten breit. Bei allen. Nur nicht bei den Schwestern. Denn nur sie wissen, dass Eva noch existiert und das darf niemals irgendjemand erfahren, denn Hybriden gelten als gefährlich und werden in Anstalten geschickt, aus denen die meisten nicht mehr wiederkehren....Als Eva von einer Möglichkeit erfährt wieder die Kontrolle übernehmen zu können - sie hat ihren Körper seit drei Jahren nicht mehr gesteuert, da sie zu wenig Kraft hatte und ja sowieso als tot gilt - setzt sie alles daran Addie davon zu überzeugen diese Methode zu versuchen. Doch es ist gefährlich. Sie könnten erwischt werden und sie wissen, dass die Hybride, die erwischt wurden, nicht mehr nach Hause zurückkehren. Nie wieder.....

Meine Meinung :

Ich mochte den Schreibstil der Autorin von der ersten Seite an. Sie schreibt sehr schön; keine zu langen Beschreibungen, keine zu kurzen. - Angenehm.
Was ich etwas ungewöhnlich - beziehungsweise gewöhnungsbedürftig - fand war die Sicht des Lesers, denn alles was mit Evas und Addies Körper geschied wird aus der  Wir- bzw. Er-/Sie-Form geschrieben.

Ein Beispiel:
Zu beginn des Highschooljahres, als wir die Uniform gekauft hatten, hatte sie noch gepasst, aber seitdem waren wir gewachsen. (Seite 15)
Hingegen werden Evas Gedanken oder das was sie in ihrem Kopf zu Addie sagt aus der Ich-Form geschrieben.
Auch hier will ich euch ein Beispiel geben:
<Lass uns heute einen Film gucken>, sagte ich ein Lächeln in meine Stimme webend.<Wir haben nicht viel auf.> (Seite 28)

Ich finde, dass das Buch einige Stellen hat, an denen es etwas langweilig ist. Es gab Tage, an denen ich zwar Zeit hatte zu lesen, es aber nicht getan habe, weil einfach nichts passiert ist. Gen Ende wurde es aber sehr spannend und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Es hat einige Zeit gedauert, bis ich mich voll mit den Charakteren identifizieren konnte.

Fangen mit Eva, eine der Hauptprotagonistinnen, an. Wie gesagt ist sie eine der Protagonisten. Zu den anderen kommen wir später ☺Das Buch wurde aus ihrer Perspektive geschrieben, was ich gut fand, da man dadurch sehen konnte, welch eine Tortur es ist, in seinem eigenen Körper gefangen zu sein.
Eva war mir eigentlich gleich von Anfang an sympathisch, was sich auch im Verlauf nicht geändert hat. Sie ist sehr liebenswürdig und würde ihr Leben (wenn sie denn frei und allein darüber entscheiden könnte) für die geben, die sie liebt. 
Addie mochte ich am Anfang nicht soooo, jedoch hat sie im Buch eine der größten Veränderungen durchgemacht. Inwiefern sie sich verändert möchte ich an der Stelle noch nicht verraten, ich kann euch aber sagen, dass es mit einigen einschneidenden Ereignissen in ihrem Leben zu tun hat.
Machen wir mit Ryan und Devon weiter. Die beiden sind Hybrid (Hybride = Menschen, in denen noch beide Seelen leben. Diese Menschen haben (noch) keinen Frieden gefunden und gelten in den Augen der Regierung als gefährlich). Ryan mochte ich ebenfalls von Anfang an. Er war offen und immer nett, liebenswürdig und hilfsbereit. Bei Devon sah das ganze dann schon etwas anders aus. Ich finde, dass er etwas undurchschaubar ist. Man erfährt auch weniger über ihn als über Ryan. Ich bin mal gespannt, wie er sich in Teil 2 entwickelt. Ich habe das Gefühl, dass er noch eine große Rolle spielen wird....Außerdem sind Ryan und Devon (mit ihren Schwestern Hally und Lissa) daran beteiligt, Eva wieder hervorzubringen.
Da ich Hally und Lissa jetzt erwähnt habe, muss ich auch über sie etwas erzählen (was ich so oder so getan hätte ☺). Hally und Lissa spielen gleich auf den ersten Seiten eine Rolle, als sie Addie und Eva fragen, ob sie mal zu ihnen kommen möchten. Zu diesem Zeitpunkt wissen Eva und Addie noch nicht, dass auch Hally und Lissa Hybrid sind. Im großen und ganzen ist zu sagen, dass die gesamte (uns bekannte) Familie Mullan (so heißen Hally, Lissa, Devon und Ryan mit Nachnamen) sehr nett ist.

Zum Schluss (und auch schon davor) mochte ich eigentlich alle Charaktere. Viele sind bis zum Ende undurchschaubar. Von vielen kennt man die richtigen Absichten nicht und bei wieder andere kann man wie ein offenes Buch lesen.

Zitate :


»Frieden finden. Wir versuchten die Worte mit unserem fünfjährigen Mund zu bilden, schmeckten sie auf unserer Zunge.
Frieden - finden.
Wir wussten, was es bedeutete. So ungefähr jedenfalls. Es bedeutete, dass eine von uns die Kontrolle übernehmen sollte. Es bedeutete, dass die andere allmählich verschwinden sollte. Heute weiß ich, dass es viel mehr als das bedeutet, aber mit fünf waren Addie und ich noch unglaublich naiv, noch unglaublich ahnungslos.«
Seite 7
 »Ich sagte nichts, als könne ich durch mein Schweigen so tun, als existiere ich nicht. Als könne Addie für eine Stunde so tun, als gäbe es mich nicht, und als hätten die feindlichen Hybride [....] nichts mit uns gemein.«
Seite 31

»"Eva! Eva, bring sie dazu aufzuhören!" Die Welt wurde vom Klang ihrer Stimme zerschmettert, von dem Namen, der von ihrer Zunge sprang. Eva. Meiner. Mein Name. Ich hatte ihn seit drei Jahren nicht mehr laut ausgesprochen gehört.« 
Seite 54 / 55


»Ich hatte gelernt, nichts zu sagen, wann immer ich mich so fühlte. Zu schweigen und mir einzureden, es sei mir egal. Es war der einzige Weg, nicht verrückt zu werden, nicht zu sterben vor Sehnsucht - vor Begierde -, die eigenen Glieder zu bewegen. Ich konnte nicht weinen. Ich konnte nicht schreien. Ich konnte nur schweigen und mich damit abfinden wie betäubt zu sein. Dann brauchte ich wenigstens nichts mehr zu fühlen, musste mich nicht endlos nach dem verzehren, was ich niemals haben konnte.«
Seite 65 / 66
»Lauft. Das Wort hallte uns nach. Ich werde mich immer fragen, was passiert wäre, wenn wir auf ihn gehört hätten.«
Seite 140
Cover :


Auf dem Cover sieht man das halbe Gesicht eines Mädchens, wobei man eigentlich zwei Gesichter sieht. Der Kopf wurde nämlich so geschnitten, dass man ein zweites Gesicht an der Schnittstelle erkennen kann.
Was ich auch noch sagen möchte ist, dass ich den Englischen Titel viel schöner finde, als den Deutschen. Ich finde, dass What's left of me einfach viel besser klingt als Twin Souls - Die Verbotene, aber vielleicht stehe ich da ja alleine da. Ich finde den Titel des kommenden Buches auch toll. Once we were. - Bin mal gespannt, wie der Verlag das übersetzt ☺



Fazit :

Ein interessantes Buch, wobei ich jedoch etwas Zeit brauchte, um mich voll der Handlung hinzugeben und mich voll in die Charaktere hineinzuversetzen.
Kat Zhang überzeugt dann schließlich doch mit einem tollen Schreibstil, guten Charakteren und einem einfallsreichen Plot. 4 von 5 Herzen für Twin Souls - Die Verbotene.

Liebe Grüße 
Daria

Die Twin Souls - Reihe :

Teil 1: Twin Souls - Die Verbotene (Juni '13)
Teil 2: Once we were (August '14) [Englisch]
Teil 3: ????

4 Kommentare

  1. Danke für die Rezi!
    Das Buch ist jetzt auch auf meine WuLi gewandert :)

    LG ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass dir meine Rezi geholfen hat :)

      Ebenfalls liebe Grüße ♥


      Löschen
  2. Eine schöne Rezension. :)
    Dein Blog gefällt mir gut. :)
    Mach weiter so!

    Liebe Grüße
    Kathleen

    Über einen Gegenbesuch würde ich mich freuen:
    http://kathleens-buecherwelt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) Es freut mich immer wieder, wenn Leuten meine Rezension mögen bzw. ihnen weiterhilft!

      Liebe Grüße
      Daria

      Löschen

Ich freue mich immer und über jeden lieben Kommentar von euch ☺ Aber bedenkt, dass Spam sofort entfernt bzw. gar nicht erst veröffentlicht wird!!